Wir unterstützen regelmäßig Hilfsprojekte in zwei Ländern, in denen sich Mitglieder unserer Gesellschaft in besonderer Weise engagieren:

1. Ukraine, Rajon Peretschin, Transkarpatien:

Ansprechpartnerin: Iris Trübswetter, Tel. 08031/81421

Ferienaufenthalt ukrainischer Waisenkinder im eigenen Land

Wir gewähren jeden Sommer 40 bedürftigen Kindern zwischen 6 und 14 Jahren einen dreiwöchigen Erholungsaufenthalt in einem gut geführten und von uns jeweils überprüften Ferienlager (Barwinok in den Waldkarpaten, Südwest-Ukraine).
Die bedürftigsten Kinder werden von den Schulen und der betreuenden Kinderärztin und Sozialpädagogin ausgewählt. Wir zahlen die Aufenthaltskosten und kleiden die Kinder ein.

Sozialstation / Armenküche

Eine in der kleinen Kreisstadt Peretschin (Waldkarpaten) vor einigen Jahren gegründete Armenküche erhielt von uns finanzielle Hilfe für die Grundausstattung (Gasheizung, Kücheneinrichtung). Für die Betreuung alleinstehender bedürftiger alter Menschen in den umliegenden Bergdörfern kauften wir für die Sozialstation ein Auto. Inzwischen liegt der Schwerpunkt der Arbeit auf der Betreuung dieser etwa 100 Personen, die mit Lebensmittelspenden unterstützt werden. Vor Ort wird für 16 Obdachlose gekocht. Ein Seniorenprogramm rundet die Tätigkeit ab.

Krankenhaus und medizinische Versorgungsstellen des Kreises Peretschin

Mit regelmäßigen Geld- und Sachspenden unterstützen wir seit vielen Jahren den laufenden Betrieb der unterfinanzierten Poliklinik. Dazu kam der Kauf eines Sankas, um im Akutfall Patienten aus den Bergdörfern zu holen.

Schule Kamenize

Die Mittelschule in dem Dorf Kamenize wird seit Jahren von der BOG unterstützt. Bisher konnten wir helfen mit dem Einrichten von Handwaschbecken, einer Zahnstation, des Wasserzu- und ablaufs am Arbeitstisch des Chemiesaals, dem Erwerb eines Beamers und der Förderung des Unterrichts der deutschen Sprache.

Ziel ist derzeit, eine WC Anlage als Anbau ans Schulhaus einzurichten.

2. Kirgistan

Ansprechpartner: Dr. Hanns-W. und Karla Hey, Tel. 08177-92044

Seit 2006 leistet das Ehepaar Dr. Hanns-W. und Karla Hey umfangreiche Hilfe für Krankenhäuser, Zahnstationen und soziale Einrichtungen in Kirgistan. Seit 2005 sind sie mindestens einmal pro Jahr in Kirgistan und haben bislang zahlreiche Großcontainer mit Hilfsgütern im Wert von insgesamt über 400 000 Euro ins Land gebracht und verteilt.

  • Verteilung von medizinischen Geräten und Anleitung zu ihrem Gebrauch
  • Verteilung sonstigen medizinischen Materials (Spritzen, Verbandsmaterial usw.)
  • Verteilung von Kleidung, Matratzen, Decken und anderen Gegenständen des täglichen Gebrauchs
  • Patenschaften für verarmte Menschen in Form von regelmäßiger finanzieller Unterstützung

Heutiger Schwerpunkt des Projekts:

  • Unterstützung des Frauenschutzhauses Sezim in Bischkek
  • Kleinkredite für Frauen, die das Frauenschutzhaus Sezim nach 6 Monaten verlassen und einen Betrieb gründen.

Eine außergewöhnliche Hilfe konnten sie, dank einer Spende von 5.000 Euro, einer Witwe mit kleinen Kindern gewähren: sie konnten mit einer Herzoperation ihr Leben retten.

Näheres unter www.kirgistan-hilfe.de

Wenn Sie diese Projekte mit einer Spende oder gar durch Ihr persönliches Mitwirken unterstützen wollen, machen Sie uns eine große Freude. Bei Spenden bitten wir Sie, den von Ihnen gewünschten Zweck zu vermerken.
Wir garantieren, dass alle Spenden ausschließlich diesem Zweck zufließen. Mit den Projekten verbundene Reisekosten werden vom Ehepaar Hey selbst getragen, weshalb jeder gespendete Euro den Kirgistan-Hilfsprojekten im Land zugute kommt.

Unser Spendenkonto